Zum Hauptinhalt springen

Golf Projekte

Die Golf Club Finance und Management GmbH ist ein Golf-Dienstleister mit klarem Fokus

Die Firma Golf Club Finance & Management GmbH wurde im jahr 2003 gegründet und im Jahr 2005 in eine GmbH überführt. Derzeitiger Unternehmenssitz ist Neckartenzlingen, rund 15 Kilometer vom Flughafen Stuttgart entfernt.

Schwerpunkt der GCFM ist die kaufmännische Entwicklung und der Betrieb von Golfanlagen sowie die Bereitstellung von Managementleistungen. Mit der im Jahr 2006 fertig gestellten Software tagcos bietet die GCFM erstmals Golfanlagen ein Instrument zum Management des Spielbetriebes und des Produktportfolios.

Im Mittelpunkt der Philosophie der Golf Club Finance & Management steht beim Betrieb einer Golfanlage die weitgehend "emotionslose" Entwicklung einer Betreibergesellschaft im Segment Golfsport - stets mit einer eindeutigen Gewinnorientierung. Und dies ist kein Widerspruch zu dem Geschäftsziel der Kunden- oder Mitgliederorientierung. Denn oft ermöglichen eben erst klare Strukturen eine Fokussierung auf die eigentlichen Wert: den Kunden und seine Zufriedenheit mit seiner Mitgliedschaft. Die GCFM sieht sich vor diesem Hintergrund deshalb vor allem als Partner von Investoren für professionell geführte Golfanlagen.

Natürlich haben auch gemeinnützige oder vereinsorientierte Golfanlagen-Konzepte unseres Erachtens noch Zukunft in Deutschland, wenngleich auch für dieses Ziel mehr denn je klare Konzepte erforderlich sein werden. Gerne beraten wir Sie auch hier.


Die GCFM liefert ihr Meisterstück!

Mit der Gründung und Entwicklung der 18-Loch-Golfanlage in Neckartenzlingen, rund 25 Kilometer vor den Toren Stuttgarts, hat die Golf Club Finance & Management GmbH gleich mit ihrem ersten Mandanten ihre Stärken ohne Kompromisse unter Beweis gestellt.

Die Golf Club Hammetweil GmbH & Co. KG wurde Ende 2003 gegründet. Nach einer umfassenden Marktanalyse wurde als wichtigster Erfolgskator ein individuelles und durchgängig homogenes Geschäftskonzept für diesen Standort angelegt. Beim Golf Club Hammetweil wurde daher nicht wie häufig traditionell üblich ein Verein in den Mittelpunkt gestellt, sondern ein Unternehmens- und Kapitalanlagemodell mit eindeutiger Gewinnerzielungsabsicht. Das Ziel waren ca. 8-9% Durchschnittsverzinsung pro Jahr.

Vor diesem Hintergrund konnten rasch einige ausgewählte Erst-Investoren gefunden und mit dem Bau im Juli 2004 begonnen werden. Fertigstellung der 18-Loch-Golfanlage war der 1. Juli 2005 ! Entsprechend der Ausrichtung als gewinnorientiertes und finanzstarkes Unternehmen konnte flexible Mitgliedschaften zu einem spannenden Preis angeboten werden.

Das Ergebnis waren rund 1.000 Mitglieder im ersten Betriebsjahr und schwarze Zahlen im ersten Betriebsmonat ! Das war bis dato deutscher Rekord.

Im Jahr 2006 wurde der Bau des neuen Clubhauses beschlossen, welches den Mitgliedern Mitte 2007 zur Verfügung gestellt werden soll. Durch ein aktives Platzmanagement und eine klare Fokussierung auf die Mitglieder ist es gelungen, selbst bei über 1.000 aktiven Mitgliedern von Montag bis Sonntag ohne Tee-Times spielen zu können. Der Beschluss weitere Mitgliedr aufzunehmen fiel daher einfach. Die Durchschnittsverzinsung liegt so nun prognostiziert sogar über dem ursprünglichen Geschäftskonzept.

Die GCFM war für ihren Auftraggeber verantwortlich für die Konzeptionierung, Vertragsgestaltungen, Finanzierung und Eigenkapitalbeschaffung sowie die kaufmännische Begleitung in der Bauphase. Mit Inbetriebnahme der Golfanlage hat die GCFM auch das Mandat für das Gesamtmanagement der Golfanlage, unter anderem durch Outsourcing und Übernahme von Teil-Personaldienstleistungen, übernommen.


Die Pflege von Golfanlagen (Greenkeeping) wird neue Fachkompetenz

Ende 2007 hat sich der Golf Club Hammetweil entschlossen nach Beendigung der Fertigstellungspflege durch die Firma Sommerfeld AG, das Greenkeeping "selbst" zu übernehmen. Vor diesem Hintergrund erhielt die GCFM den Autrag einen Maschinenpark aufzubauen, Personal zu beschaffen sowie vor allem einen Pflege- und Regenerationsplan auszuarbeiten. Rund ein Jahr nach Übernahme zeigt sich der Aufraggeber höchst zufrieden. Es konnte für diese Region eine der besten Pflegen dargestellt werden und zugelich die Kosten für das ausgelagerte Greenkeeping gesenkt werden. Damit übernimmt die GCFM nun efolgreich erstmals das gesamte Management einer Golfanlage - vom Club-Sekretariat mit Spielbetrieb über Back-Office bis hin zur Pflege.


Konzeption einer Golfanlage und Betreibergellschaft in Mögglingen bei Aalen

Ende 2011 erhielt die GCFM nach mehrmonatigen Gesprächen den Auftrag für die Konzeptionierung der Golfanalge am Standort Mögglingen im Landkreis Aalen.

Im MIttelpunkt steht nun 2012 die Festlegung der Unternehmensstrategie, die Entwicklung eines Projekt- und Zeitplanes sowie vor allem die Entwicklung eines platzierungsfähigen Verkaufsprospektes auf Grundlage der Genehmigung durch das Bundesamt für Finanzen (BaFin).

Im Nachgang zum Beschluss der Initaitoren wird die GCFM nach heutiger Sicht den Auftrag zur Entwicklung einer Betreibegesellschaft, der Golfanlage selbst sowie die anschließende Betreuung des Managements erhalten. Interessierte Investoren wenden sich bereits heute an uns, um frühzeitig entsprechende Informationen zu erhalten.


Projektentwicklung für eine 54-Loch-Golfanlage am Standort Karlsruhe

Die GCFM erhielt 2010 den Auftrag sich mit der bereits in Entwicklung befindenden 54-Loch-Golfanlage am Standort Karlsruhe zu beschäftigen.

Ziel war es, eine Projektkonzeption zu erstellen, die Grundlage für das weitere Vorgehen sein sollte. Insbesondere die Integration von verschiedenen Pachverträgen und Interessen, die Gewinnung von Investoren, dei Entwicklung einer Aufbau-Organisation zum mittelfristigen Betrieb der Golfanlage sowie eine Langfrist-Option in Form von Verwirklichung von Golf-Immobilien standen dabei im Mittelpunkt.

2011 wurde vor dem Hintergrund offener Genehmigungen die weitere Projektierung auf Eis gelegt. Eine etappenweise, aufgabenorientierte Realisierung gegebenenfalls mit unterschiedlichen Zielen wird aktuell angestrebt. Das Projekt befindet sich in Entwicklung. Interessierte Investoren wenden sich gerne an uns.


GCFM übernimmt Projektleitung für Clubhaus-Bau in Hammetweil

Nachdem großen Erfolg des Golf Club Hammetweil in den ersten Monaten, konnte dieser bereits nach zwei Jahren das neuen Clubhaus in Auftrag geben.

Die Begleitung der Konzeption gemeinsam mit den Architekten sowie die Übernahme der kaufmännischen Projektleitung durch die GCFM, war für den Auftraggeber keine schwierieg Entscheidung.

Das neue Clubhaus wurde von vielen Golfanlagen der Region zu einem Highlight bei den Clubhäusern erkoren. Das Clubhaus wurde nach rund fast 12 Monate nahezu im Budget fertig gestellt.


GCFM berät Planungsträger für den Standort Tübingen

Die GCFM erstellte in den Jahren 2005 - 2007 ein Geschäftsmodell samt einem Rohkonzept für eine noch zu bauende Golfanlage am Standort Tübingen.

Ziel dieses Konzeptes war es, auf Grundlage einer Standortanalyse dem Planungsträger Vor- und Nachteile eines Geschäftsmodelles einer traditionellen Golf-Betreiberstruktur und einem flexiblen Kapitalanlagemodell aufzuzeigen.

Der Planungsträger hat Ende 2008 die Baugenehmigung erhalten. Das Projekt wurde parallel durch einen privaten Investor übernommen, der im wesentlichen die Ziele einer flexiblen Kapitalanlagegesellschaft und einer modernen Golf-Betreibergesellschaft verfolgt.


Geschäftsführer Spanka übernimmt Golf-Restaurant in eigene Verantwortung

Mit dem Bezug des neuen Clubhauses stand für den Golf Club Hammetweil ein Pächterwechssel der Gastronomie an. Nach Auswahl einer Vielzahl von Bewerbungen erhielt der Geschäftsführer Frank-Hagen Spanka den Zuschlag das Restaurant in eigene Regie zu übernehmen. Neben den unter anderen fast 10 Jahre gastronomischer Erfahrungen, war vor allem die Erfahrung mit Golfspielern und die Ausrichtung an deren Bedürfnisse der entscheidende Faktor für den Zuschlag. Auch heute steht noch das wechselseitige Zusammenspiel zwischen Golfclub und Gastronomie als Grundlage für die jeweilige Kundengewinnung und Kundenzufriedenheit als entscheidender Erfolgsfaktor im Mittelpunkt.


Ein neuer Golfclub auf der Schwäbischen Alb - Standort Laichingen

Ende 2004 erhielt die Golf Club Finance & Management GmbH den Auftrag eine Golfbetreiber-Gesellschaft in Laichingen-Feldstetten zu entwickeln. Im weiteren sollten Investoren aufgenommen werden und ein profitabler Betrieb sichergestellt werden. Der Betrieb sollte dann an den Auftraggeber übergeben werden. Nach einer Marktanalyse wurde zusätzlich eine Bedarfsanalyse durchgeführt, die erkennen ließ, dass für diesen Standort die Positionierung eines hochprofitablen Golf-Betreibers jedoch nur bedingt möglich ist. Gemeinsam mit dem Auftraggeber wurde nun ein Geschäftsmodell entwickelt, in dem nicht eine hohe Anlegerrentabilität im Mittelpunkt stand, sondern vielmehr eine Umstrukturierung des bisherigen Landwirtschaftsbetriebs in einen Golfbetrieb. Da bislang nicht ausreichend Investoren gefunden werden konnten, hat der Auftraggeber dieses Projekt zurückgestellt. Eine Realisierung in angepasster Form zu einem späteren Zeitpunkt ist wahrscheinlich. Dennoch war die Erreichung dieses Projektstandes für den Auftraggeber ein mehr oder weniger zufriendstellendes Ergebnis. Denn aufgrund der Fachkenntnisse der GCFM und der fundierten Markteinschätzung sowie der professionellen Gespräche mit Investorengruppen konnte so die Inbetriebnahme einer zu diesem Zeitpunkt möglicherweise langfristig defizitären Unternehmung vermieden werden. Bei weiterem Interesse sprechen Sie uns hierzu gerne an.